F5 holt sich die Meisterschaft

Nach einer erfolgreichen Vorrunde konnte die F5 in der Rückrunde noch einen draufsetzen. Souverän setzten sich die Oldies in allen Spielen durch und mussten keinen Punkt abgegen. Die neu zusammengewürfelten Damen konnten ihre ganze Erfahrung ausspielen und zeigten sich in der Rückrunde deutlich eingespielter als in der Vorrunde, als zwei Spiele knapp wurden.

Der Sprung in die Relegation

Am Samstag, den 19.3 machten wir uns auf den Weg nach Frommern. Schon im Hinspiel konnten wir eindeutig mit einem 3:0 gewinnen. Wir starteten konzentriert und konnten somit den Gegner von Anfang an unter Druck setzen. Wir gewannen den ersten Satz mit 25:13. Auch den zweiten Satz gewannen wir mit 25:8, indem wir den Gegner mit starken Aufschlägen unter Druck setzten. Der dritte Satz, welcher unser letzter sein sollte, gewannen wir ebenfalls mit 25:9. Insgesamt war es von allen ein sehr gutes Spiel.

Mit ein bisschen Glück zur Vizemeisterschaft

Im letzten Spiel der Saison hat sich die F1 des Tübinger Modells in einem spannenden Match am gestrigen Samstag Nachmittag erfolgreich mit 3:0 (25:16, 25:14 und 25:19) gegen den VfR Umkirch durchgesetzt. Nochmal richtig jubeln durften die Mädels allerdings erst eine Stunde nach dem Spiel: eine 2:3-Niederlage des direkten Konkurrenten SVK Beiertheim bescherte den Tübingerinnen die Vizemeisterschaft und damit das Recht auf die Relegation.

Letzter Heimspieltag der F2

Am Sonntag den 6.3.16 hatten wir ein wichtiges Heimspiel, zu dem Ochsenhausen und Betzingen/Reutlingen zu Gast waren. Damit hatten wir zwei starke Gegner, die es zu besiegen galt.

Die Württembergischen Meisterschaften U20 2016

Die Württembergische Meisterschaft der U20 fand am 5.3.16 in Eislingen statt.
Unser erstes Spiel hatten wir gegen den MTV Stuttgart, die mit drei Jugendnationalspielerinnen aufgestellt waren. Wir erhofften für uns trotzdem ein gutes Spiel und die Stuttgarterinnen mit gezielten Bällen auf den Boden zu bringen. Dennoch verloren wir mit 17:25 und 18:25, doch für uns war das ein gutes Ergebnis.
Nach dem Spiel gegen Stuttgart schauten wir unserem nächsten Gegner Schwäbisch Gmünd gespannt zu, da wir zuvor noch nie gegen diese Mannschaft gespielt hatten.

Inhalt abgleichen