Souverän zum 3:0

Die erste Frauenmannschaft des Tübinger Modells konnte dieses Wochenende einen erneuten Sieg verbuchen. Mit 25:17, 25:15 und 25:15 gewannen sie in der heimischen Uhlandhalle gegen den VfB Mosbach-Waldstadt mit 3:0 und verteidigen damit ihren zweiten Platz in der Regionalliga Süd.

Erfolgreicher Spieltag in Göggingen

Am Samstag, den 20.02 machten wir uns auf den Weg nach Göggingen.

Nach einer eineinhalbstündigen Fahrt kamen wir an.

Im Hinspiel konnte ein klares 3:0 erspielt werden, doch schon als wir das Spiel TSG Tübingen gegen Göggingen pfiffen sahen wir, dass die Gögginger sich verbessert hatten.

Wir starteten konzentriert und konnten somit den ersten Satz mit 25:17 gewinnen.

Auch im zweiten Satz setzen wir die Gögginger unter Druck und gewannen deutlich mit 25:14.

Im dritten Satz, der unser letzter sein sollte, da wir 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollten fingen wir konzentriert an.

Geglückte Revanche – TüMo setzt Siegesserie fort

Im Hinspiel mussten sich die Regionalligavolleyballerinnen des FV Tübinger Modell noch mit 2:3
geschlagen geben. Am Samstag revanchierten sie sich beim Rückspiel in Stuttgart und sind jetzt
seit neun Spielen ungeschlagen.
Am Samstagabend spielten die Volleyballerinnen aus Tübingen im Allianz-Stadion in Stuttgart ihr
vorletztes Auswärtsspiel in dieser Saison. Zu Beginn des ersten Satzes starteten die TüMo-
Volleyballerinnen gut ins Spiel gegen den Tabellenfünften aus Stuttgart. Lange Ballwechsel mit

Württembergischer Meister 2016!!!

Württembergische Meisterschaften 2016Württembergische Meisterschaften 2016Am 13.02.2016 war es so weit. Nachdem sich die U18 des Tübinger Modells den zweiten Platz in der Tabelle der Leistungsstaffel Süd erkämpft hat, war eins klar: Die Württembergischen Meisterschaften stehen an.

You can get it if you really want!

TüMo gewinnt gegen den ehemaligen Angstgegner aus Fellbach!

Schon die Ansprache in der Kabine war deutlich: Das Tümo kann gegen Fellbach gewinnen, da war sich das Trainergespann um Sebastian Schmitz ganz sicher. Somit war auch das Ziel klar: Der 2. Tabellenplatz, auf den am Abend zuvor der SVK Beiertheim gerutscht war, sollte zurückerobert werden.

Inhalt abgleichen