Mit Mittrenga kam die Wende

Nach 0:2 Rückstand noch ein 3:2 Sieg für das Tümo

Bei unserem zweiten Heimspiel taten wir uns zunächst schwer. Der VC Offenburg erwischte den besseren Start. Im zweiten Satz kamen wir besser ins Spiel, mussten uns aber knapp mit 26 zu 28 geschlagen geben. In unserer Halle wollten wir uns aber nicht den Schneid abkaufen lassen. Motiviert gingen wir in den dritten Satz. Carolin Mittrenga brachte durch druckvolle Aufschläge und hart geschlagene Longline-Bälle über außen die Offenburger aus dem Rhythmus. Plötzlich ging alles wie von selbst. Mit 25 zu 9 ging der Satz deutlich an uns.
Im vierten Satz wehrte sich Offenburg nochmal heftig, doch wir konnten immer unseren Vorsprung von drei, vier Punkten halten und gewannen den vierten Durchgang mit 25 zu 23. Jetzt war das Eis gebrochen. Den Tiebreak konnten wir mit 15 zu 11 für uns entscheiden. Wir freuen uns sehr über die zwei hart erkämpften Punkte.
Geschrieben von Nina Divljak