Vizemeister, Vizemeister - Hey! Hey!

18.02.17 - das war unser Saisonhöhepunkt: die Württembergische Meisterschaft u20, welche dieses Jahr in Mutlangen stattfinden sollte.

Da wir im vorherigen Jahr bei der u18 Meisterschaft den Titel holten, hatten wir gemischte Gefühle. Wir wollten nicht mit zu großen Erwartungen nach Mutlangen fahren, denn was uns 2016 gelungen ist, war schwer zu wiederholen. Einige Tage vorher hatte unser altbekannter Rivale SV Ochsenhausen, auf welchen wir höchstwahrscheinlich wieder im Halbfinale getroffen wären, krankheitsbedingt abgesagt. Dadurch wurde der komplette Spielmodus geändert und man spielte keine Gruppenspiele mehr sondern "jeder gegen jeden".

Die Spielreihenfolge wurde erst vor Ort ausgelost, deshalb war uns ungewiss, gegen wen wir zuerst spielen würden und wir konzentrierten uns in der Vorbereitung vollkommen auf uns. Das Glück hatten wir dieses Jahr nicht auf unserer Seite: wir hatten die erste Spielrunde direkt Pause und anschließend 4 Spiele am Stück!

Unser erster Gegner war dann der MTV Stuttgart. Das Ziel dieses Spieles war es, in unseren Rhythmus zu finden, aber noch keine 150% geben, denn wir wussten das gegen Stuttgart nicht viel zu holen war. Entsprechend unserer Befürchtung verloren wir das Spiel 0:2. 

Anschließend trafen wir auf den TSV Laupheim. Diesen Gegner kannten wir bereits aus der Qualifikation zu den Württembergischen und da wir einmal gewonnen und einmal verloren hatten, wussten wir, dass wir nun eine Schippe drauflegen müssen. Den ersten Satz konnten wir mit einem sehr knappen Ergebnis für uns entscheiden. Im zweiten Satz punkteten wir mit diversen Aufschlagserien und konnten mit einem 25:9 unseren ersten Sieg bejubeln.

Nun kam der wohl stärkste Gegner nach dem MTV Stuttgart: die Heimmannschaft DJK Schwäbisch Gmünd. Es war ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. Nachdem wir den ersten Satz für uns entschieden hatten, befürchteten wir schon einen Matchtiebreak, denn Gmünd hatte bereits Satzball. Wir behielten jedoch die Nerven und gewannen den zweiten Satz mit 26:24!

Zwei Hürden hatten wir schon genommen, nun stand nur noch eine letzte bevor: die TSG Eislingen. Da wir schon drei Spiele hintereinander gespielt hatten, waren wir dementsprechend erschöpft. Noch ein letztes Mal mussten wir uns aufraffen, denn uns war klar: Gewinnen wir dieses Spiel, haben wir 9 Punkte erzielt und fahren als Vizemeister zu den Süddeutschen Meisterschaften. Im ersten Satz spielten wir sehr konstant und konnten diesen klar für uns entscheiden. Doch im zweiten Satz ließ die Konzentration nach und unsere Fehlerzahl erhöhte sich, was den Gegner stark machte. So wurde es noch richtig knapp gegen Ende und wir jubelten, als wir den Sack mit 25:23 zumachen konnten: Vizemeister, Vizemeister - Hey! Hey!

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern,die mit uns nach Mutlangen gereist sind!!
Die Süddeutschen Meisterschaften werden am 19.03.17 stattfinden, der Austragungsort ist noch nicht bekannt.

Es spielten: Babette Rauscher, Katrina Wharam, Chiara Pockorny, Elisabeth Schilke, Nora Siegel, Svenja Mitrovics, Elise Wörner, Klara Single und Anne Trautwein

Trainer: Clemens Krake und Bernd Siegel