Mit Kampfgeist und Siegeswillen zum Vizemeistertitel

Das letzte Heimspiel der Damen 1 des Tübinger Modells am Samstagabend versprach spannend zu werden, denn mit dem SVK Beiertheim empfing man zum Saisonfinale den vorzeitigen Regionalligameister.

Hatte man das Hinspiel noch 1:3 verloren war der Siegeswillen größer denn je. Auch musste unbedingt noch ein Punkt her um sich den zweiten Tabellen- und somit den Relegationsplatz zu sichern.

Die TüMo Mädels, verstärkt durch einige Jugendspielerinnen, gingen mutig ins Spiel und konnten sich so gleich zu Beginn von Satz eins eine 6:2 Führung erspielen. Druckvolle Aufschläge, vor allem von der Jugendspielerin Chiara Pockorny, sowie kämpferische Abwehrleistungen der gesamten Mannschaft, prägten das Spiel der Tübingerinnen und somit konnte man Satz eins souverän mit 25:22 für sich gewinnen.

Auch in Satz zwei starteten die Gastgeberinnen gut und behielten nach längerem Kopf an Kopf Rennen auch hier mit 25:20 die Nase vorn.

Satz drei entwickelte sich zum Spiegelbild der ersten beiden Sätze und das TüMo geriet schnell in einen 4:12 Rückstand. Dennoch wurde gekämpft und man konnte zwischenzeitlich bis auf einen Punkt an die Gegnerinnen herankommen. Jedoch fehlte am Ende von Satz drei etwas Glück um das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden und man verlor mit 23:25.

In Durchgang Nummer vier mobilisierte das Team von Trainer Sebastian Schmitz nochmals seine letzten Kräfte und bot den zahlreich erschienen Zuschauern, unter ihnen auch Bürgermeisterin Dr. Christine Arbogast mit Familie, lange und spektakuläre Ballwechsel. Wieder konnte man durch starke Abwehraktionen überzeugen und durch kluge Lösungen im Angriff den Gegner unter Druck setzen. Dennoch entwickelte sich das Satzende zum Krimi, den die Tübingerinnen am Ende mit 28:26 für sich entscheiden konnten.

Die Freude über die gelungene Revanche, sowie Tabellenplatz zwei war riesig und nach dem Spiel wurde der gelungene Saisonabschluss mit den Zuschauern gefeiert, sowie die Erfolge der Jugend- und Damenmannschaften der Abteilung geehrt.

Es spielten: Leonie Knauf, Helena Tilmann, Klara Single, Anne Trautwein, Katharina Wex, Jule Vetter, Marlene Finkbeiner, Lara Berger, Annika Wutzler, Chiara Pockorny, Birgit Dreher und Lena Kuhn