Erfolgreicher Jugendsaisonabschluss der U20


Nach einer gelungenen Württembergischen Meisterschaft, in der wir als Vizemeister hervorgingen, konnte
die Süddeutsche Meisterschaft kommen. In der einmonatigen Vorbereitungszeit griffen wir vor allem das
"Volleyball ABC" auf, welches Bewegung, Kommunikation und Konzentration voraussetzte.
Dementsprechend waren wir top vorbereitet und gespannt auf den 19.03.2017.

Die Gruppeneinteilung wurde vor Ort ausgelost. Wir waren mit Bad Krozingen und der TSG Heidelberg-Rohrbach in einer Gruppe.
Die andere Gruppe setzte sich aus den Mannschaften Allianz Stuttgart, VC Offenburg und dem TV Brötzingen zusammen.
Wir spielten gleich das erste Spiel des Tages gegen den Ausrichter Rohrbach und fanden trotz extrem hoher Lautstärke in der Halle - und damit unmöglicher Kommunikation auf dem Spielfeld-gut ins Spiel. Das führte zu einem Sieg mit 2:0 für uns!
Euphorisiert von diesem Spiel ging es für uns jedoch erst mal in die Pause, in der es hieß viele Kohlenhydrate durch Bananen und Müsliriegel zu sich zu nehmen. Gesagt, getan!
Gestärkt und ausgeruht konnten wir unser zweites Spiel gegen Bad Krozingen bestreiten.
Die deutlich stärkeren Gegner ließen sich das Spiel und den Sieg nicht einfach nehmen und nur mit viel Wille, Teamgeist und Ausdauer konnten wir 2:0 gewinnen.

Die Vorrunde war vorbei und wir hatten nun im Überkreuzvergleich gegen den MTV Stuttgart zu spielen.
Wir kannten die Stuttgarter schon gut und wussten deshalb umso besser : Dieses Spiel wird kein Zuckerschlecken.
Im ersten Satz konnten wir noch gut mithalten aber im zweiten ging es für uns nur noch bergab und wir standen vor unserer ersten Niederlage mit einem 2:0.
Uns war nach diesem Spiel jedoch klar, dass das nächste Spiel gegen den VCO nicht viel leichter wird, da die Offenburger in der Vorrunde sogar Stuttgart besiegen konnten.
Wir gingen trotzdem, erschöpft von den ersten drei Spielen, motiviert an die Sache und gaben unser Bestes .
Die, vor allem im Block, sehr starken Offenburger verteilten keine Geschenke und wir hatten keinerlei Chancen mitzuhalten.

Wir verloren auch dieses Spiel mit einem 2:0 und konnten uns aber auf die Siegerehrung und einen verdienten und angestrebten dritten Platz "auf dem Treppchen" bei den Süddeutschen Meisterschaften 2017 freuen!!

Wir danken unseren mitgereisten Fans, die uns lautstark anfeuerten und unterstützten!!:)

Trainer : Clemens Krake
Co-Trainer: Bernd Siegel

Es spielten: Klara Single, Anne Trautwein, Babette Rauscher, Elise Wörner, Svenja Mitrovics, Chiara Pockorny, Leonie Felger, Nora Siegel, Jule Leverenz, Katrina Wharam, Elisabeth Schilke