Gelungener Saisonstart für die F1

Einen Saisonstart erster Güte legte die F1 des Tübinger Modells an diesem Samstag hin. Mit 3:0 (25:23, 27:25 und 25:17) besiegten sie im ersten Spiel der Saison den TSV Burladingen.

In den ersten Satz starteten die TüMo-Mädels zunächst jedoch etwas zurückhaltend, besonders in der Annahme hatte man mit den gut gezielten Aufschlägen der Gastgeber zu kämpfen. Trotz eines kleinen Vorsprungs des Burladinger Teams ließen sich die Tübingerinnen jedoch nicht entmutigen und kämpften sich durch starke Angriffe und gute Blockaktionen immer wieder nahe an den Gegner heran. Erst zum 22:22 hatte man den Gastgeber endlich eingeholt und überholte mit einer soliden Abwehrleistungen und guten Blockaktionen zum 25:23-Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang ließen sich die Gäste nicht lange bitten und konnten sich mit einer Aufschlagserie von Annika Wutzler schnell einen soliden Vorsprung erspielen. Auch im Angriff hatten die Tübingerinnen nun meist immer eine Lösung parat und punkteten besonders mit vielen taktischen Schlägen. Zur Mitte des Satzes knickte die Annahmeleistung der TüMo-Mädels jedoch nochmal ein wenig ein, was Burladingen mit kurzen Aufschlägen auszunutzen wusste. Die Zuschauer, die an diesem Abend in die Burladinger Trigema-Arena gekommen waren, sahen nun ein ausgeglichenes und spannendes Spiel mit langen Ballwechseln. Tübingen wehrte erfolgreich zwei Satzbälle der Gastgeber ab, bis man sich mit 27:25 schließlich auch den zweiten Satz sicherte.

Den Aufschwung des noch so knapp gewonnenen zweiten Satzes wollten die Tübingerinnen im dritten Durchgang nutzen, doch schon gleich zu Beginn wackelte die Tübinger Annahme erneut und Burladingen lag schnell mit ein paar Punkten vorne. Doch auch die Tübingerinnen fanden nun langsam in ihren Aufschlagrhythmus und konnten sich durch viele direkte Punkte am Aufschlag zurück ins Spiel kämpfen. Durch eine dann stetig stabilere Annahme- und Abwehrleistung konnte Zuspielerin Lena Kuhn nun auch ihre Angreifer nach Belieben mit schönen Pässen versorgen, die es ihr dankten und immer häufiger den Ball mit Brachialgewalt im gegnerischen Feld versenkten. Der Vorsprung der Gastgeber war schnell eingeholt und mit großen Schritten, hohen Block- und starken Angriffsaktionen ging es schließlich zum 25:17-Satzgewinn.

Ein großes Dankeschön an unsere mitgereisten Fans, die uns in Burladingen so lautstark unterstützt haben.

Für Tübingen spielten: Marlene Finkbeiner, Annika Wutzler, Emma Lische, Melisa Suhonjic, Nadja Suhonjic, Lena Kuhn, Elisabeth Schilke, Sigrid Otto, Katharina Wex, Klara Single, Helena Tilmann, Maren Peters