U16 erobert Rang 2

Nachdem der 1. Spieltag der U16 mit 2 TieBreak Spielen ( Holzgerlingen 2:1, Burladingen 1:2) und demnach einen 4. Platz in der Bezirksstaffel begann, wollten die Mädchen des Jahrgang 2003/2004/2005 in heimischer Halle soviele Punkte wie möglich mitnehmen. Zum Auftakt am früher morgen traf man auf eine noch sehr müde Rottenburger Mannschaft. Schnell wurde klar das die Tübinger Mädels mit dem neuen Spielsystem schon ganz gut zurecht kamen, wobei die ein oder andere Abstimmung noch nicht 100%ig stimmte. Dies war aber kein Problem und durch starke Aufschläge konnte man den Gegner auf Distanz halten und diesen mit 25:14 für sich gewinnen. Der 2. Satz brachte aber auf einmal ein Bruch in die Mannschaft. Viele Fehler folgten aufeinader und es kam immer wieder zu Problemen in der Abstimmung der Feldverteidigung. Auch Konzentrationsfehler im Aufschlag forderten ihren Tribut. Die Rottenburger Mannschaft kämpfte um jeden Ball und fanden immer wieder die Lücke im Tübinger Abwehriegel. So kam es, wie es kommen musste, Tübingen verlor (23:25) zum 3. Mal in dieser Saison den 2. Satz und musste in den Tiebreak. Auch hier das selbe Bild Rottenburg kämpfte um jeden Ball und es sah lange so aus als ob die Tübingerinnen kein Mittel finden würden. Erst eine Aufschlagsserie von Chiara brachte das TüMo zurück. Nun gab auch unsere U16 kein Ball mehr verloren und konnte sich sich schlussendlich mit 17:15 durchsetzen.

Im 2. Spiel traf man auf den TSV Hirschau. Das neue Spielsystem war zum Anfang auch hier teilweise unüberwindbar. Aber so nach und nach fanden die Spielerinnen sich immer besser zurecht. So wurde es schwer für den Gegner die Folge 25:20 und 25:12 für das Tübinger Modell und die Mannschaft feiert nicht nur ihren ersten gewonnen 2. Satz sondern auch 5 Punkte für die Tabelle, welche nach 4 Spielen einen 2. Platz bedeutet.

Es spielten

Anna, Chiara, Edcenur, Julia, Karo, Lena, Maja, Mareike,Pauline, Sally