Der erste Spielgewinn für die F3

Am Sonntag, den 12.11 hatten wir, die F3, unseren zweiten Heimspieltag in der Winkelwiese WHO. Da wir aufgrund des Ausfalls von 2 Spielerinnen nur zu sechst gewesen wären, holten wir uns Verstärkung aus der U16, nämlich Sally Zorn. Unser erster Gegner war der TV Kressbronn. Den ersten Satz entschied Kressbronn 25:20 für sich; im zweiten Satz hatten wir leider unsere Spielmoral ganz verloren und konnten nur noch 17 Punkte gegen den erfolgreichen Gegner erzielen. Im dritten Satz kamen wir nochmals näher heran, doch aufgrund der großen Unsicherheit durch die zwei verlorenen Sätze konnten wir das Ruder nicht herumreißen: Spielstand 22:25. Somit gingen leider alle 3 Sätze gegen Kressbronn verloren (0:3).
Ganz anders lief es im zweiten Spiel gegen unseren neuen Gegner TG Biberach. Im ersten Satz lagen wir schnell vorne und konnten sehr viel Druck mit unseren Aufschlägen aufbauen. Dies führte dazu, dass wir den ersten Satz mit 25:20 gewannen. Im zweiten Satz konnten wir unsere gute Anfangsphase durch einen überzeugenden Team- und Spielgeist und hoher Konzentration weiter führen, auch wenn Biberach zum Schluss noch sehr aufholte. Letztendlich gewannen wir dann 25:22. Im letzten Satz haben wir anfangs geschwächelt, konnten dann jedoch schnell aufholen und den Satz für uns entscheiden und damit unseren ersten Sieg in der Bezirksliga Süd der Frauen feiern (3:0).
Trainer: Clemens Krake / Co-Trainer: Bernd Siegel
Es spielten: Miranda Wharam, Jule Leverenz, Leonie Felger, Svenja Mitrovics, Anna Rubas, Mia und Sally Zorn