2013/2014

Duo-Turnier in der GSS


Am vergangenen Freitag haben die Volleyballschulkinder ihr erstes Duo-Turnier gespielt. Gespielt wurde in festen Teams von zwei Spielerinnen. Es hat jedes Team gegen jedes gespielt um den sportlichen Sieger zu ermitteln.
Man konnte schon spannende und gute Ballwechsel mit den Grundtechniken Pritschen und Baggern beobachten. Mit viel Spaß und Engagement waren alle Spielerinnen dabei und haben ihr erstes Turnier sehr gut bestritten.

TüMo goes Beach! - Frühjahrsputz auf dem Beachfeld

Am 1. Mai war es nun endlich so weit - Das Beachvolleyballfeld an der Geschwister-Scholl-Schule, wurde endlich aufgebaut!

Die TüMos haben zusammen mit einigen SSC'lern das Beachfeld wieder einsatzbereit gemacht. Es wurde Laub entfernt, kleine Bäume ausgerissen und die Netze aufgebaut. Man hat als Verein hervorragend zusammengearbeitet und somit wurde die Arbeit zum Vergnügen!

Paula hat den Arbeitseinsatz sogar als Trainingsmöglichkeit ihrer Kraftausdauer genutzt. Hierfür gibt`s ein extra Lob!!!

F2 verpasst den Aufstieg in die Oberliga denkbar knapp


Nachdem der Zweitplatzierte der Landesliga Nord die Relegation abgesagt hatte, wurde der Platz in der Oberliga am vergangenen Sonntag nur noch zwischen der F2 und dem Oberligist TSG Reutlingen ausgespielt.
Der Start ins Spiel fiel dem TüMo sichtbar schwer. Die Aufschläge kamen nicht konstant, Unsicherheit und Unstimmigkeiten führten zu einfachen Fehlern und der Satz ging mit 25:17 an den Gegner.

Nach Platz zwei in der Runde wartet Relegation auf die F2


Nach dem Erfolg gegen Rohrau ging die F2 mit Selbstbewusstsein in den letzten Heimspieltag und gleichzeitig letzten Spieltag der Landesliga-Saison. Mit zwei Siegen war alles drin, da Rohrau am Tag vorher schon verloren hatte, musste nur noch ein Spiel gewonnen werden um sich den zweiten Platz in der Endabrechnung zu sichern.

Spielfreude und Kampfgeist im letzten Spiel

In einem langen, hart umkämpften Spiel unterlag die F1 des Tübinger Modells diesen Sonntag dem TV Villingen mit 2:3 (25:20, 25:23, 20:25, 19:25 und 6:15). Damit verabschieden sich die Tübingerinnen nochmal würdevoll aus der Saison und auch der dritten Liga.

Im letzten Spiel der Saison legten die Tübingerinnen nochmal ein ordentliches Spiel aufs blaue Parkett und überzeugten die Zuschauer mit ihrer Freude am Spiel und Kampfgeist.

Erstes Tübinger Ballspielfest

Am vergangenen Sonntag fand das erste Ballspielturnier für die noch ganz kleinen TÜMOs statt. Die Volleyball-AGs der 3. / 4. Klassen und die Volleyball-AG 5 trafen sich zu ihrem allerersten 1:1 - Volleyballturnier in der Turnhalle Wildermuth-Gymnasium!

Kein Wunder im letzten Auswärstspiel

Auch im Spiel gegen Schmiden konnten sich die Tübingerinnen nicht bewähren. Mit 0:3 (22:25, 22:25 und 16:25) unterlagen sie im letzten Auswärtsspiel der Saison. Am sportlichen Abstieg lässt sich nun endgültig nichts mehr drehen.

Dank Sieg in Rohrau wartet spannendes Saisonfinale auf die F2


Nachdem die Trainingswoche ferien- und krankheitsbedingt nicht optimal verlief, reiste die F2 als kleine Wundertüte bei der SG SV Rohrau/VfL Sindelfingen an, die in den Spieltag als Tabellenführer starteten. In den vergangenen Jahren hatte man in Rohrau immer Punkte liegen gelassen, doch in der Hinrunde gelang zu Hause schon ein 3:1 Sieg.

Erste Rückrundenniederlage für F2 in Rottenburg


Lange Gesichter und Ärger über die eigene Leistung nach dem Spiel in Rottenburg. Doch auch in diesem Spiel hat die F2 ihrem Ruf alle Ehre gemacht und sich mit den TVRlerinnen einen spannenden Fight geliefert. Jetzt heißt es Kopf hoch und in den verbleibenden drei Saisonspielen nochmals angreifen. Vorbeischauen lohnt sich immer, denn jetzt geht es zum spannenden Endspurt im vorderen Tabellendrittel! Mit Rohrau/Sindelfingen, Biberach und Stuttgart warten schwierige Gegner auf die F2 in den verbleibenden Spielen...

Da war mehr drin

Im Heimspiel gegen den VC Neuwied musste sich das Tübinger Modell 0:3 (22:25, 15:25, 24:26) geschlagen geben.
Doch die Zuschauer in der Tübinger Uhlandhalle sahen ein spannendes und heißumkämpftes Spiel mit allen Höhen und Tiefen. Denn auch wenn das Spielergebnis es nicht vermuten lässt, die Tübingerinnen zeigten ein gutes Spiel und kämpften bis zum bitteren Schluss.

Inhalt abgleichen