Die F1 des Tübinger Modells holt ihren ersten Heimsieg diese Saison. Mit einer souveränen Leistung besiegten die Tübingerinnen den TSV Burladingen mit 3:0 (25:19, 26:24, 25:19).
Dabei agierte die F1 von Anfang an mit viel Druck im Aufschlag und brachte so den gegnerischen Spielaufbau ins Schwanken. Schnell hatten sich die TüMo Mädels einen Vorsprung erarbeitet und konnten diesen immer wieder mit tollen Blockaktionen vergrößern. Eine stabile Annahme und viel Power im Angriff verhalf der F1 zum Satzgewinn 25:19.
Im zweiten Durchgang machten die Tübingerinnen genauso weiter und konnte schon zu Beginn eine kleine Aufschlagserie verbuchen. Bis zur Mitte des Satzes liessen die Tübingerinnen nichts anbrennen: sie agierten mutig im Angriff und ließen die Gegnerinnen nicht am hohen Block vorbei. Doch als die Burladingerinnen plötzlich eine Schippe im Aufschlag drauflegten, wurde der große Vorspung immer kleiner. Nach ein paar Problemen in der Annahme fingen sich die TüMo Mädels aber wieder. Jetzt war es ein Kopf an Kopf Rennen. Die F1 versuchte mit harten Angriffen zu punkten, doch die Gegnerinnen kämpften um jeden Ball in der Abwehr und ließen keinen Ball zu Boden. Also änderten die Tübingerinnen die Angriffstaktik und sicherte sich mit ein paar cleveren Ablegern den spannenden zweiten Satz 26:24.
Diesen positiven Schwung konnten die Mädels vom TüMo mit in den dritten Durchgang nehmen und zeigten wieder die gewohnten Stärken in Aufschlag und Angriff. Die Burladingerinnen kamen nicht wirklich ins Spiel und hatten Schwierigkeiten im Angriff zu punkten. Wie so oft war es der Block an dem die Gegnerinnen verzweifelten und so holte sich die F1 vom Tübinger Modell ihren ersten Heimsieg diese Saison!

Vielen vielen Dank an das super Publikum, das richtig für Stimmung gesorgt hat.

Für Tübingen spielten:
Elisabeth Schilke, Emma Lischke, Maren Peters, Leonie Felger, Rebekka Hieber, Siggi Otto, Laura Frese, Mia Zorn, Nadja Suhonjic, Nora Siegel, Lara Lesch, Lara Schreiber