Letztes TüMo Spiel der Hinrunde erfolgreich

Erstmals Erfolg durch Gewinn eines fünften Satzes

Heidelberger TV-Förderverein Tübinger Modell 2:3 (23:25, 25:20, 25:13, 21:25, 16:18)

Nach zwei Stunden und sieben Minuten fiel die Anspannung endlich ab: Sieg des Tübinger Modells gegen den Tabellenführer. Fünf spannende und hart umkäpfte Sätze konnte man am Samstag in Heidelberg bei den Volleyballdamen der Regionalliga verfolgen.

Das Tübinger Modell startete den ersten Satz mit einer Aufschlagserie von Laura Hillebrand, die für den gesamten Satz eine gute Führung brachte. Den richtigen Druck machte Marie Koloseus zum Schluss des Satzes, der knapp 23:25 gewonnen wurde.

In Satz zwei konnte Tübingens Annahme zur Hälfte des Satzes dem Druck der Heidelberger, den Aufschlägen und Angriffen, nicht ausreichend standhalten, weshalb Heidelberg den Ausgleich schaffte.

Nach dem dritten Satz, in dem Heidelberg Tübingens Annahme ins Straucheln brachte und nahezu jeden Ball in einen Punkt verwandelte, kämpfte sich Tübingens Startaufstellung bestehend aus Koloseus, Lischke, Otto, Hieber, Hillebrand, Petzold und Vetter erfolgreich zurück. Jule Vetter als Libera konnte die Annahmekette stabilisieren, sodass Petzold allen Angreiferinnen perfekt zuspielen konnte. Sigrid Otto auf der Diagonalen hat an diesem Nachmittag den Titel der besten Spielerin bekommen.

Nachdem Tübingen mit Satz vier den Gleichstand wieder erreicht hatte, folgte der letzte Satz mit einem holprigen Start für Tübingen. Heidelberg lag zum Seitenwechsel 8:5 vorne, durch den Druck ihrer Aufschläge. Dies änderte sich allerdings, als für Tübingen Petzold eine Aufschlagserie hin zu einem 10:10 machte. Punkt um Punkt kämpften sie sich nach vorne, behielten Konzentration und Motivation bis zum letzten Punkt: 16:18 und somit der Sieg gegen den Tabellenführer und zum ersten Mal ein gewonnener fünfter Satz.

Am Samstag den 18.12.2021 ab 19.30 Uhr in der Uhlandhalle freuen sie sich über alle, die das erste Rückrundenspiel gegen Karlsruhe gespannt verfolgen. Für Zuschauer gilt 2G+ !

Für Tübingen spielten: Koloseus, Lischke, Hieber, Otto, Hillebrand, Kube, Petzold, Vetter, Sonnen und Pörtner