Als wir alle an der Willy-Dieterle-Halle angekommen sind, haben wir die Bälle und Taschen aus dem TüMo-Bus geholt. Dann haben wir mit sehr schwerem Gepäck einen 7-minütigen Fußmarsch hinter uns gelegt, um die Beachfelder zu erreichen. Dort angekommen, haben die Väter erstmal das große Zelt aufgebaut, damit wir einen Schattenplatz in der heißen Sonne haben.

        Paula, Luisa, Marie-Charlotte, Franziska, Sumeja, Lotte, Lea, Louisa, Emily, Zoey, Hannah

Danach sind wir auf die Felder gegangen und haben uns für das erste Spiel aufgewärmt. Kurz vor den Spielen sind wir nochmal zusammengekommen und dann ging es auch schon los. Es war alles sehr aufregend, da wir so lange nicht mehr gespielt haben. Bei dem ersten Spiel haben sowohl TüMo 1, als auch TüMo 2 2:0 gewonnen. Clemens war sehr begeistert, so kann es weitergehen. Einen kleinen Rückschlag gab es im zweiten Spiel. Wir waren nicht mehr so konzentriert, die Sonne machte uns zu schaffen, wir bewegten uns kaum und die Aufschläge waren auch nicht gut. TüMo 2 hat klar mit 0:2 verloren, bei TüMo 1 hingegen war es ein bisschen knapper. Sie haben mit 1:2 verloren. Darauf konnten wir erst einmal verschnaufen und hatten Schiedsgericht. Nach der Pause sind wir ausgeruht in das dritte Spiel gegangen. TüMo 2 hat leider wieder mit 0:2 verloren. Da diese schon fertig waren, feuerten sie TüMo 1 an. Durch die tatkräftige Unterstützung gewannen wir dieses Spiel sehr knapp mit 2:1 und qualifizierten uns somit für das Finale. Leider verlor TüMo 2 ihr Spiel um Platz 3 mit 0:2. Darauf folgte nun das entscheidende Spiel, das Finale! Im Finale war die Anspannung sehr groß. Wir verloren den ersten Satz durch die vielen Eigenfehler. Im zweiten Satz haben wir dem Gegner mehr Druck gemacht. Das gewannen wir dann auch. Nun entschied der nervenaufreibende letzte Satz alles. Wir fingen sehr gut an und ehe wir uns versahen stand es 7:2. Den super Vorsprung, den wir immer weitertrugen, führte uns schlussendlich zum Sieg. Wir gewannen das Spiel und wurden zu aller Erstaunen Erster. Dieses Turnier war für uns alle etwas Neues, dennoch erhielten wir eine gute Platzierung.

TüMo 1 wurde Erster, TüMo 2 Vierter. Ein erfolgreicher Spieltag neigte sich dem Ende zu. Wir packten mit guter Laune unsere Sachen zusammen und verließen diesen Platz nach 10 Stunden, so wie wir ihn angetroffen haben. Dann bemerkten wir aber, dass wir noch 7 Minuten zu den Autos laufen müssen. Als wir am Parkplatz angekommen waren, kam der große Abschied und unsere Wege trennten sich wieder.