3:0 gegen Schwäbisch Gmünd am 26.11.2022

Für diesen Samstag wurden keine Kosten und Mühen gescheut: Um 17:30 stand das vielfältige Fingerfood Buffet, die ersten Liter Glühwein wurden erwärmt und 2 Tribünendrittel waren für die erwarteten Legionen an Fans hergerichtet.

Aber anstatt sich direkt an den Köstlichkeiten gütlich tun zu können musste das TüMo ja vorher noch auf’s Feld – und Speis und Trank verdienen.

Pünktlich um 6 wurde sich erwärmt, die Stimmung war von Euphorie und Bock auf Volleyball geprägt.

Mit leichter Verzögerung wurde in den ersten Satz gestartet. Nach kurzem Hin und Her bis zu einem 6:6 hatten die Tübinger Mädels bald die Nase vorn (12:8) und konnten diesen Vorsprung ausbauen (21:14). Gute Annahmen, viele Mittelangriffe und Fighten um jeden Punkt sicherten dem TüMo den ersten Satz gegen Schwäbisch Gmünd (25:16).

Der zweite Satz führte zunächst Schwäbisch Gmünd (5:8), doch dann kam Siggi zum Aufschlag und da lag das TüMo auf einmal wieder 3 Punkte vorn (12:9). Mit Jule’s darauffolgenden starken Aufschlägen wurde die Führung auf 15:10 gesteigert. Ab da war es fast ein Selbstläufer und die Tübinger Mädels konnten auch diesen Satz easy mit 25:19 nach Hause bringen.

Im (verflixten) dritten Satz sah die Lage erst etwas anders aus. Schwäbisch Gmünd führte 10:14 dann 11:15 und 19:15. Aber wie zuvor schon erwähnt – die Laune des TüMo war an diesem Samstag von Euphorie und Kampfgeist geprägt, ein 19:15 bedeutete hier dass noch ALLES möglich ist. Also kämpften sich die Mädels langsam aber sicher an die Gmünder ran. Gute Aufschläge, konzentrierte Feldverteidigung und gezielte Angriffe führten zum Ausgleich (20:20). Die Stimmung war am Brodeln. Nach dem 22:22 führten Stephis Aufschläge zum 24:22, doch der Satz konnte hier noch nicht ganz entschieden werden. Es musste noch ein Punkt an die Gmünder abgegeben werden, bis dann das TüMo den letzten Punkt eindeutig für sich entschied (25:23).

Was eine Teamleistung!

MVP wurde dieses Mal Laura Hillebrand ?

Nach diesem relativ kurzen Spiel waren Gott sei Dank noch genügend Snacks übrig, um sich am Buffet zu laben. Viele Fans blieben noch und ließen den Abend ausklingen, sodass insgesamt (man munkelt ..) 60 L Glühwein verkostet wurden. 

Danke an alle Fans für die Unterstützung!! 

Kategorien: DamenF1